Einzelansicht

UNSER TRAUBENKERNÖL UND –MEHL, ZWEI KOSTBARKEITEN MIT BESONDEREN EIGENSCHAFTEN!

27.09.2016 15:22
Marbacher Traubenkernoel

Traubenkernöl: Die Herstellung von Traubenkernöl vollzieht sich in mehreren Schritten. Zuerst werden die Traubenkerne getrocknet, danach schonend mit Schneckenpressen kaltgepresst. Da die Kerne einen geringen Ölgehalt aufweisen, verarbeiten wir pro Liter Öl rund 40 kg Traubenkerne.

Das Resultat ist ein grünliches Öl, das tresterartig und nussig-fruchtig duftet. Traubenkernöl besitzt aufgrund seines hohen Gehalts an Polyphenolen und Tocopherolen antioxidative und zellmembranschützende Eigenschaften.

Das Öl ist ideal für die kalte Küche. In der Kosmetik wird Traubenkernöl aufgrund seines Gehalts an Lecithin vor allem in der Hautpflege verwendet.


Traubenkernmehl – ein vitaminreicher Alleskönner!

Wie wird Traubenkernmehl hergestellt?
Der Presskuchen wird vermahlen. Dabei entsteht ein dunkelbraunes Pulver mit einem hohen Gehalt an OPC (Oligomere Proanthocyanidine). OPC ist ein sekundärer Pflanzenstoff mit antioxidativer Wirkung.

Die antioxidative Kapazität eines Lebensmittels wird mit dem ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorption Capacity) beschrieben Traubenkernmehl ist dank seines hohen OPC-Gehalts eines der Lebensmittel mit dem höchsten ORAC-Wert: 100.000 µmol TE/100g.

Wie wirkt OPC?
OPC zählt zu den stärksten Antioxidantien und kann den Alterungsprozess in den Zellen verlangsamen, indem es freie Radikale neutralisiert.

Wie kommt OPC in das Traubenkernmehl?
Der Wirkstoff OPC kommt von den im Traubenkernmehl vorhandenen Kernen her. Wichtig für die volle Wirksamkeit ist zudem die Reinheit des Mehls.

Wie wird das Traubenkernmehl verwendet?
Traubenkernmehl ist sehr hitzebeständig und behält auch bei hohen Temperaturen seine wertvollen Inhaltsstoffe. Es eignet sich daher sehr gut zum Backen. Im Weiteren ist das Mehl sehr geschmacksneutral und wertet dank seinen Eigenschaften Gerichte wie Pfannkuchen, Brote, Pizzen oder Kuchen auf. Mit einem beeindruckenden Ballaststoff-Anteil von fast 60% ist Traubenkernmehl physiologisch sehr wertvoll.